Ein Meer voller Entdeckungen

Von: João Pedro Barreiros, 52, Dr. in Biologie und Tierökologie

Die Insel Terceira ist voller Reize und maritimer Geheimnisse. Ihre Topografie und die geographische Lage schaffen ideale Voraussetzungen für herrliche Bootsausflüge und die Beobachtung des prächtigen Meereslebens.

Auf der Spitze des imposanten Monte Brasil, des Vulkans an den sich die Stadt Angra do Heroísmo schmiegt, überwachen junge Beobachter die Bewegungen der großen Meeressäuger wie Pottwale, verschiedener Arten von Delphinen und der seltenen Schnabelwale, die das Meer der Azoren durchqueren. Sie sind es, die die Schiffe über die genaue Position der Meeressäuger informieren und damit allen an Bord ermöglichen diese wunderbaren Tiere zu beobachten und zu genießen. Terceira wird als die Insel mit der höchsten Erfolgsrate bei diesen Beobachtungen angesehen.

Wo Meer und Land aufeinandertreffen haben sich Badebereiche gebildet, an denen das schwarze Vulkangestein eine Konstante bildet. An der Südküste sind es vor allem Porto Martins, die Gruta das Agulhas und Cinco Ribeiras, an der Nordküste Vila Nova, Quatro Ribeiras und Biscoitos, die unglaubliche Naturlandschaften und einzigartige Erlebnisse für die Liebhaber von Meer, Strand und Wassersport bieten.

Für diejenigen, die sich für das Tauchen als Aktivität entschieden haben, ist die Höhle von Cinco Ribeiras, eine herrliche Lavahöhle unter Wasser, reich an Meeresleben und Bestandteil des Nationalparks von Terceira, einer der schönsten Tauchspots auf der Insel. Leicht erreichbar und nicht zu tief, bietet dieser Ort Tauchgänge mit geringem Schwierigkeitsgrad und die Möglichkeit die gesamte vielfältige Unterwasserwelt zu beobachten. Von enormen Reichtum zeigt sich auch der in der Bucht von Angra do Heroísmo gelegene, Archäologische Unterwasserpark. Ein wahres Unterwassermuseum, einzigartig im Land, war es einst Schauplatz von mehr als fünfzig Schiffsuntergängen. Der Friedhof der Anker, aus dem sechzehnten Jahrhundert und das Wrack des im Jahr 1878 gesunkenen Dampfschiffs Lidador sind nur einige der fantastischen Attraktionen, die man auf einem Tauchgang bis 10 Meter Tiefe erkunden kann.

Die mythischen Felseninseln Ilhéus das Cabras bieten eine einzigartige Unterwasserlandschaft und sind ideal für Bootsausflüge sowie zum Paddeln und Kajakfahren für etwas Mutigere. Auf den beiden kleinen Inseln ist es möglich im kristallklaren Wasser zu tauchen und die ganze Artenvielfalt, darunter auch seltene Seevögel zu beobachten. An diesem Ort befindet sich auch eine faszinierende Höhle in der, vor allem in den Sommermonaten Brutpopulationen von Adlerrochen „Myliobatis aquila“, zu finden sind, die oft  auch von außerhalb des Wassers beobachtet werden können.

Die Insel Terceira bietet beste Voraussetzungen für Abenteurer und Meeresliebhaber!

Nützliche Informationen

Empfohlene Zeit: 3 oder mehr Tage

Bekleidung: Lassen Sie sich von bewölkten Tagen nicht täuschen. Sonnencreme, Sonnenbrille und Hut sind grundlegende Ausrüstungsgegenstände, die in den Koffer gehören. Außerdem sollten Sie auf Badekleidung für Ihr Bad im Meer nicht verzichten.

Reisezeit: Die Aktivitäten sind praktisch zu jeder Zeit des Jahres möglich, Sie sollten jedoch aufmerksam die Wetterbedingungen und den Zustand des Meeres beobachten.

Reservierungen: Wenn Sie im Voraus über ein Reisebüro oder Tourismus-Unternehmen planen, können Sie einige zusätzliche Aktivitäten wie Inseltouren zu den besten Badestellen oder auch ein dem Meer gewidmetes Essen buchen und die verschiedensten Arten von Fischen und Krustentieren probieren .

Nützliche Links:
 Tauchplätze Insel